Große Flug-Safari im südlichen Afrika Durch Namibia, Botswana, Simbabwe und Sambia bis Malawi (2019/2020)

19-tägige Flug-Safari in kleiner Gruppe durch 5 afrikanische Länder

Reisenummer 59001

Große Flug-Safari im südlichen Afrika Durch Namibia, Botswana, Simbabwe und Sambia bis Malawi (2019/2020)

19-tägige Flug-Safari in kleiner Gruppe durch 5 afrikanische Länder

Mit einem kleinen Charter-Flugzeug fliegen Sie auf kürzestem Weg die Landepisten der abgelegenen Naturparadiese an. Aufreibende Transfers und Menschenmassen entfallen – so bleibt mehr Zeit, Afrikas fantastische Tierwelt, die vielfältigen Landschaften und die romantischen Lodges ausgiebig zu genießen. Bestens betreut von Ihrem Deutsch sprechenden Reiseleiter-Piloten entdecken Sie in einer Gruppe von maximal 8 Gästen Afrikas zum Teil noch unbekannte Naturwunder zwischen Namibia und Malawi.

_Es gelten die Stornofristen laut Abschnitt 6.1. B unserer Allgemeinen Reisebedingungen._ _Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten._ h3. Reise für 2 Gäste zum Wunsch-Termin Diese Reise können Sie auch für 2 Gäste zum Wunsch-Termin ab 24.900 € p. P. ohne Flüge buchen!
* Im exklusiv gecharterten Kleinflugzeug komfortabel und direkt zu abgelegenen Naturparadiesen, darunter das raue Kaokoveld, die feuchtgrüne Kwando-Region, das Wüstenmeer Namibias, das Okavango-Delta und der wildreiche South Luangwa-Nationalpark * Kleine Reisegruppe mit maximal 8 Gästen * Durchgehende Betreuung durch erfahrenen Deutsch sprechenden Reiseleiter-Piloten * Kleine Buchten und idyllische Strände auf Likoma Island im Malawi-See * Panorama-Flug über die Skelettküste, das Sossusvlei und die Viktoriafälle
* Linienflüge Frankfurt/München – Johannesburg – Windhoek und Lilongwe – Johannesburg – Frankfurt/München mit South African Airways in der Economy Class * Innerafrikanische Flüge im Charter-Kleinflugzeug: Windhoek – Namib – Kaokoveld – Okavango-Delta – Kwando – Victoria Falls – Mfuwe – Likoma Island – Lilongwe * Innerdeutsche Anschlussflüge * Rail & Fly mit der DB in der 2. Klasse * 1 Übernachtung in Windhoek im eleganten Boutique-Hotel * 15 Übernachtungen in charmanten, stilvollen Camps und Lodges der gehobenen Komfort- und De-luxe-Klasse in möblierten Zelt-Chalets für 2 Gäste mit eigenem Bad (Dusche/WC) * Deutsch sprechender und sehr erfahrener Reiseleiter-Pilot vom 2. bis 18. Tag (bis Lilongwe/Malawi) * Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen (davon 2x Picknickbox), A = Abendessen), in einigen Lodges sind Getränke inklusive * Wildbeobachtungsaktivitäten im offenen Fahrzeug, per Boot und zu Fuß laut Reiseverlauf mit professionellen Englisch sprechenden Wildhütern und Ihrem Reiseleiter-Piloten * Eintrittsgelder für die Nationalparks und Wildreservate * Geführte Dorfbesuche * Wäsche-Service in den Camps und Lodges * Reiseliteratur
* Trinkgelder * Visa-Gebühren (vor Ort: Simbabwe: 30 US-$, Sambia: 50 US-$, vorab: Malawi: 80 €)
* Reisepass und Visa für Simbabwe, Sambia und Malawi erforderlich. * Wir übernehmen für Sie die Besorgung des Malawi-Visums vor Abreise. * Malaria-Prophylaxe empfohlen.
h3. Ihr Safari-Flugzeug Ihre Safari von Windhoek bis nach Lilongwe in Malawi unternehmen Sie mit einem für das südliche Afrika typischen Safari-Flugzeug: Ihre Cessna Grand Caravan V5-ROB ist mit einem Turbo-Propeller ausgestattet und verfügt über 10 schmale Sitze. Die Tragflächen sind über den Fenstern angebracht, sodass Sie die wunderbare Aussicht aus der zumeist geringen Flughöhe unverstellt genießen können. Ihr Flugzeug wird in Namibia regelmäßig und auf erstklassigem Niveau gewartet. Ihr Deutsch sprechender Reiseleiter-Pilot, der in Namibia zu Hause ist, begleitet Sie während der gesamten Reise. Da er über langjährige Erfahrung als Pilot verfügt und auch in technischen Fragen äußerst versiert ist, fliegt er Sie sicher und routiniert durch Afrika. Ihre kleine und wendige Cessna Grand Caravan V5-ROB bietet den Vorteil, dass Sie die Landepisten der Lodges und Camps direkt anfliegen können und sich somit beschwerliche Anfahrten ersparen. Die im Reiseverlauf angegebenen Zwischenstopps sind nur zur Erledigung der Pass- und Zollformalitäten notwendig, die in der Regel sehr zügig vonstattengehen. Aufgrund des geringen Stauraumes im Flugzeug sind pro Person nur 15 kg Gepäck in weichen Taschen einschließlich einem Handgepäckstück erlaubt. Dafür genießen Sie in allen Lodges einen kostenlosen Wäsche-Service. Abendgarderobe ist für diese Reise nicht erforderlich. h3. Ihre Lodges und Camps Wir haben für Sie Lodges und Camps ausgewählt, die sich durch hohen Komfort, einen persönlichen und angenehm dezenten Service, sehr gut ausgebildete Wildhüter und ihre Lage fernab der üblichen Safari-Tourismus- Routen auszeichnen. In privaten Konzessionsgebieten erkunden Sie zu Fuß, per Boot oder im (zumeist offenen) Geländefahrzeug unberührte exotische Naturlandschaften und die atemberaubende afrikanische Tierwelt. Die exklusiven kleinen Camps und Lodges verfügen über lediglich 8 – 12 möblierte Zelt-Chalets und bieten somit eine sehr private Atmosphäre, in der Sie sich nicht wie ein Gast, sondern eher wie ein Freund des Hauses fühlen. Hier speist man gemeinsam, erzählt sich beim abendlichen Lagerfeuer spannende Geschichten und wird auch kulinarisch überrascht und verwöhnt. Telefone werden Sie in den Chalets vergeblich suchen. Dafür sind sie mit Notpfeifen o. Ä. ausgestattet, mit denen Sie das Personal rufen bzw. um Hilfe bitten können. In einigen Camps wird der Strom zu angegebenen Tageszeiten abgeschaltet, die Beleuchtung erfolgt dann über gemütliche Öllampen oder Fackeln. Das Aufladen technischer Geräte ist meist jedoch im Hauptbereich der Lodge und zum Teil auch in den Chalets möglich. Gern senden wir Ihnen auf Wunsch nähere Informationen zu den vorgesehenen Unterkünften zu. h3. Safari-Erlebnisse abseits der Zivilisation Diese Reise ist ideal für Gäste mit einer Portion Abenteuergeist und dem Wunsch nach Nähe zur Natur. Die Camps und Lodges liegen meist uneingezäunt inmitten der Wildnis. Nach Einbruch der Dunkelheit werden Sie daher vom Personal zu Ihrem Chalet begleitet. Freuen Sie sich auf besondere Safari-Erlebnisse abseits der Zivilisation: Schlummern Sie ein mit dem Grunzen der Hippos im Ohr und lassen Sie sich wecken vom Trompeten der Elefanten! Ihr Pilot Jan Friede verfügt nicht nur über langjährige Flugerfahrung. Er freut sich darauf, sein breites Wissen über die Flora und Fauna des südlichen Afrikas mit Ihnen zu teilen und steht Ihnen auch als Foto-Experte mit Rat und Tat beiseite!
_Es gelten die Stornofristen laut Abschnitt 6.1. B unserer Allgemeinen Reisebedingungen._ _Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten._ h3. Reise für 2 Gäste zum Wunsch-Termin Diese Reise können Sie auch für 2 Gäste zum Wunsch-Termin ab 24.900 € p. P. ohne Flüge buchen!

Aufpreise

  • Aufpreis für Langstreckenflüge in der Business Class ab €2340,00
Karte

Reiseverlauf

1. Tag Anreise nach Namibia

Von Deutschland geht es via Johannesburg nach Namibia. (A)

2. Tag Ankunft nach Namibia

Am Flughafen Windhoek erwartet Sie heute Ihr Deutsch sprechender Reiseleiter-Pilot und fährt Sie zu Ihrem stilvollen Hotel in Windhoek. Bei einem gemütlichen Willkommens-Abendessen stimmen Sie sich auf die Reise ein. (A)

3. Tag Die Namib

Einsteigen und anschnallen bitte! Frühmorgens starten Sie zu Ihrer außergewöhnlichen Safari durch 5 Länder des südlichen Afrikas. Nach einem kurzen Flug zum Sossusvlei Airstrip gelangen Sie mit dem Geländewagen schnell ins Herz der Namib-Wüste. In Ihrem wunderschönen Chalet mit fantastischem Ausblick lassen Sie die Farbenspiele der Szenerie auf sich wirken. Beim Abendessen unter dem funkelnden Himmelszelt lassen Sie sich namibische Spezialitäten auf der Zunge zergehen. (FMA)

4. Tag Dünengipfel im Sossusvlei

Am 3. bzw. 4. Tag erkunden Sie das sogenannte Tote Vlei, eine ausgetrocknete weiße Ebene mit roten Dünen und schwarzen Baumskeletten uralter Kameldornbäume. Im benachbarten Sossusvlei besteigen Sie eine der riesigen Dünen und werden auf dem Gipfel mit einer atemberaubenden Aussicht auf die wechselnden Farben und Formen belohnt. Weiter geht es über das gewaltige Dünenmeer zu Ihrer Lodge am Rande der rötlichen Bergketten. (FMA)

5. Tag Namibias Nordwesten

Mit einem kurzen Panorama-Flug über die Skelettküste mit ihren Schiffswracks geht es weiter in den äußersten Nordwesten Namibias zum Kaokoveld. Hier erwartet Sie eine nahezu unberührte und zugleich überwältigend schöne Landschaft aus felsigen Gebirgen und Sanddünen. Für zwei Nächte logieren Sie in einem wunderschönen Chalet mit Blick auf die umliegenden Berge. (FMA)

6. Tag Im Reich der Wüsten-Elefanten

Am 5. bzw. 6. Tag passieren Sie auf Wildbeobachtungsfahrten die wildreichen Trockenreviere des Hoanib-Flusses und treffen immer wieder auf Herden von Springböcken, auf Oryx-Antilopen, Strauße und vielleicht sogar Wüsten-Elefanten oder Leoparden. Das hier lebende Volk der Himbas ist bis heute seiner ursprünglichen Lebensweise treu geblieben. Die auffällige Haartracht und die mit Ocker eingeriebene Haut hat die Himbas zu einem beliebten Namibia-Fotomotiv gemacht. Die enge Beziehung zwischen Ihrer Lodge und den lokalen Himbas garantiert intensive und zugleich rücksichtsvolle Begegnungen mit den Bewohnern der besuchten Dörfer. (FMA)

7. Tag Naturparadies Okavango-Delta

Sie setzen Ihre Reise im Kleinflugzeug fort und fliegen zu Ihrem nächsten Safari-Ziel: ins Okavango-Delta. Fernab der Zivilisation erwartet Sie hier im privaten Konzessionsgebiet der Zauber der afrikanischen Wildnis. Ihre Lodge liegt in einem ständig Wasser führenden Teil des einzigartigen Ökosystems. Sie logieren für zwei Nächte in sehr komfortablen Zelt-Chalets auf Holzplattformen. Der angrenzende große Badbereich sorgt auch hier für die Möglichkeit einer heißen Dusche. Von Ihrer eigenen kleinen Terrasse können Sie nach Tieren Ausschau halten, die des Öfteren am Camp vorüberziehen. (FMA)

8. Tag Safari per Geländewagen und Boot

Am 7. bzw. 8. Tag erkunden Sie im offenen Geländewagen die Miombo-Wälder und halten Ausschau nach Leoparden. Dann wird es noch aufregender: Lautlos gleiten Sie im Mokoro, einem traditionellen Einbaum-Kanu, durch die Seitenarme des Deltas – über ein Meer von Wasserlilien, vorüber an Papyrus-Büschen, kleinen Palmeninseln und Sandbänken. Es ist gut möglich, dass vor Ihnen plötzlich Elefanten auftauchen, Wasserböcke genüsslich grasen und Seeadler majestätisch ihre Kreise ziehen. Was gibt es Schöneres, als Zeuge dieser Naturschauspiele zu sein? (FMA)

9. Tag Die Kwando-Region

Nach einer kleinen Safari am Morgen bringt Sie ein kurzer Flug nach Norden in die Kwando-Region, an die Grenze zu Namibias grünem Caprivi-Streifen. Ihr bezauberndes Camp liegt in einem privaten Wildschutzgebiet. Die zwischen Marula-Bäumen eingebetteten Zelt-Suiten mit angeschlossenem Bad bieten viel Raum und Komfort. Vom gemütlichen Lounge- und Barbereich haben Sie Blick auf herrliche Natur und vorüberziehende Tiere. (FMA)

10. Tag Botswanas wildreicher Norden

Weckruf am frühen Morgen; ein heißer Kaffee auf der Terrasse Ihres Chalets – und schon geht es los: Bei Sonnenaufgang erwacht das tagaktive Wild und der Kreislauf der Natur mit dem ewigen Kampf zwischen Jäger und Beute beginnt erneut. Die Vegetation und die Tierwelt sind beeindruckend vielfältig: Geparden und Wildhunde in der Grassteppe, Elefanten am sumpfigen Ufer und zahlreiche Flusspferde und Krokodile im Wasser. Nach einem romantischen Sonnenuntergang sitzen Sie gemütlich am Lagerfeuer und lauschen dem Grunzen der Flusspferde. (FMA)

11. Tag Auf den Spuren Dr. Livingstones – Die Viktoriafälle

Ein kurzer Flug und Sie erreichen das Örtchen Victoria Falls in Simbabwe, wo Ihr elegantes De-luxe-Hotel mit Blick auf den Sprühnebel der nahen Viktoriafälle auf Sie wartet. Den Abend lassen Sie entspannt bei einer Bootsfahrt zum Sonnenuntergang auf dem Sambesi- Fluss ausklingen. (FMA)

12. Tag Brückenrundgang oder Elefanten-Begegnung

Bei einem Rundgang entlang der berühmten Viktoriafälle, an denen sich die Wassermassen des Sambesi-Flusses etwa 100 m in die Tiefe stürzen, ergeben sich ständig neue Fotomotive. Am Nachmittag haben Sie die Wahl: Erkunden Sie mit einem englischsprachigen Führer die historische Eisenbahn-Brücke, die Simbabwe mit Sambia verbindet und die tiefe Sambesi-Schlucht überquert. Die 1905 fertiggestellte Brücke wurde im Auftrag von Cecil Rhodes so nah an die Wasserfälle gebaut, dass die Gischt die Waggons erreichen kann. Oder nehmen Sie die Möglichkeit wahr und erleben die Elefanten hautnah im nahe gelegenen Schutzgebiet und Elefanten-Waisenhaus. Ein Guide bringt Ihnen die Lebensgewohnheiten der Elefanten näher und beantwortet gern all Ihre Fragen zu den sanften Dickhäutern. (FMA)

13. Tag Auf in den Busch!

Von Ihrem Kleinflugzeug aus sehen Sie die Viktoriafälle aus der Vogelperspektive und fliegen weiter in den Nordosten Sambias nach Mfuwe (Flugdauer: ca. 3 h), dem Tor zum South Luangwa-Nationalpark. Ihre bezaubernde Lodge für die kommenden beiden Nächte liegt unmittelbar am Ufer des Luangwa River an einer malerischen Flussschleife – mit Blick über den Fluss hinweg in den Nationalpark, in dem nicht selten Leoparden herumstreifen. Das Herz der Lodge ist die Bar, die sich an einen riesigen Ebenholzbaum schmiegt. Hier genießen Sie auf einer weit in den Fluss ragenden Terrasse einen Drink, während Sie den Sonnenuntergang jenseits des Luangwa River verfolgen. Nicht selten bereichert der Anblick von vorüberziehenden Elefanten die traumhafte Kulisse während der Mahlzeiten. (FMA)

14. Tag Zauberhafte Wildnis im Luangwa-Tal

Wie eine Lebensader verläuft der Luangwa-Fluss durch den gleichnamigen Nationalpark und zieht insbesondere in der Trockenzeit zwischen Mai und Oktober unglaublich viele Wildtiere an. Die nur scheinbar ausgetrockneten Seitenarme des Flusses locken Elefanten. Im offenen Geländewagen suchen Sie nach den großen und kleinen Attraktionen der afrikanischen Tierwelt, wie z. B. nach Wildhunden, Giraffen, Leoparden, Ginster-Katzen, Eulen, aber auch nach ungewöhnlichen Pflanzen. Frühmorgens gehen Sie auf eine spannende Spurensuche und kommen unter Anleitung Ihres Wildhüters den Tieren erstaunlich nahe – ein unvergessliches Erlebnis! Aber auch der Besuch eines von der Lodge unterstützten Dorfes ermöglicht Ihnen außergewöhnliche Begegnungen und Einblicke in die noch sehr traditionelle Lebensweise. Im Zuge des Luangwa-Projekts baut die Bevölkerung Obst und Gemüse an, erlernt Kunsthandwerk und stellt dekorative Möbel für die Lodge her. Gleichzeitig wird das Dorf beim Bau und Erhalt der Schule und des Kindergartens unterstützt. (FMA)

15. Tag Weiterflug nach Malawi

Vermutlich mit Wehmut im Gepäck verlassen Sie heute die Wildnis und fliegen (ca. 2 h) mit dem Kleinflugzeug über den Malawi-See zur kleinen Insel Likoma, kurz vor der Uferseite Mosambiks. Hier scheinen die Uhren stillzustehen: idyllische kleine Dörfer, majestätische Baobabs, romantische Buchten, dazu das kristallklare türkisfarbene Wasser des Sees. Perfekt, um eine so wunderbare Reise ausklingen zu lassen! Die bezaubernden Chalets Ihrer Lodge verteilen sich weitläufig, sind individuell und geschmackvoll gestaltet und verfügen über einen großen Badbereich sowie eine Terrasse mit Blick auf den See. Romantisch lassen Sie den Abend an der gemütlichen, von Öllampen illuminierten Bar mit einem Cocktail ausklingen. (FMA)

16. Tag Malawi-See

Den heutigen Tag verbringen Sie entspannt am See und lassen Ihre Safari Revue passieren. (FMA)

17. Tag Malawi-See

Genießen Sie den Morgen am See! Aktive Gäste können die Seeufer mit einem Kanu oder Segelboot erkunden, nach bunten Barschen schnorcheln oder die Insel mit dem Fahrrad entdecken. Bei einem geführten Inselausflug besichtigen Sie den imposanten neugotischen Dom St. Peter’s Cathedral. Anschließend besuchen Sie die alte Missionsstation und wohnen dem bunten Dorftreiben bei. Zurück in Ihrer Lodge lassen Sie sich vom lokalen Küchenmeister mit köstlichem frischem Fisch aus dem See und Kräutern aus dem eigenen Garten sowie einem guten südafrikanischen Wein verwöhnen. (FMA)

18. Tag Heimflug

Heute heißt es Abschied nehmen und Sie starten zur finalen Flugetappe Ihrer großen Safari durch das südliche Afrika. Im Kleinflugzeug geht es nach Lilongwe (Dauer: ca. 1 h). Mit South African Airways fliegen Sie via Johannesburg zurück nach Deutschland, wo Ihre traumhafte Afrika-Rundreise am nächsten Morgen endet. (F)

19. Tag Ankunft zu Hause

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Eisenacher Straße 11, 10777 Berlin

Termine

Termine

Große Flug-Safari im südlichen Afrika Durch Namibia, Botswana, Simbabwe und Sambia bis Malawi (2019/2020)

DZ/Zelt-Chalet (indiv. Anreise)

05.09.2019Donnerstag, 5. September 2019 - Montag, 23. September 2019
19 Tage / 18 Nächte

17720 EUR

 

DZ/Zelt-Chalet (Flüge inkl.)

05.09.2019Donnerstag, 5. September 2019 - Montag, 23. September 2019
19 Tage / 18 Nächte

18960 EUR

 

DZ/Zelt-Chalet (indiv. Anreise)

07.05.2020Donnerstag, 7. Mai 2020 - Montag, 25. Mai 2020
19 Tage / 18 Nächte

18000 EUR

 

DZ/Zelt-Chalet (Flüge inkl.)

07.05.2020Donnerstag, 7. Mai 2020 - Montag, 25. Mai 2020
19 Tage / 18 Nächte

19240 EUR