Chile • Argentinien: Kultur- und Naturreise - Von der Wüste bis zum Inlandeis

Entdecken Sie Chiles Hauptstadt Santiago sowie die Hafenstädte Valparaiso und Viña del Mar, die Atacama-Wüste, die Seenregion mit den tausend Jahre alten Alerce-Bäumen und das raue Patagonien – Perito-Moreno-Gletscher inklusive!

Reisenummer 61014

Chile • Argentinien: Kultur- und Naturreise - Von der Wüste bis zum Inlandeis

Außergewöhnliche Wüstenszenen, pulsierende Metropolen und atemberaubende Bergpanoramen – das ist Chile, ein Land, das gegensätzlicher nicht sein könnte. Sie können sich zwischen Gletschern, Wüste und Urwäldern nicht entscheiden? Chile bietet all das. Auf dieser Reise bewegen Sie sich zwischen den extremen Kontrasten des schmalen Andenlandes und lassen sich von dessen unvergleichlichen, landschaftlichen Höhepunkten verzaubern.

Santiago de Chile

Eingebettet zwischen den Anden und der Küstenkordillere erwartet Sie die pulsierende Hauptstadt mit lateinamerikanischem Flair. Im Kontrast dazu besuchen Sie die an der Pazifikküste gelegenen charmanten Städtchen Valparaiso (UNESCO) und Viña del Mar sowie traditionsreiche Weingüter.

Großer Norden: Atacama

Die Wüstenoase San Pedro de Atacama ist ein hervorragender Ausgangsort für Entdeckungen im hohen Norden. Die Ausflüge führen Sie zu bizarren und faszinierenden Wüstenlandschaften, perfekt geformten Vulkanen, großen Salzseen, brodelnden Geysiren und Lagunen.

Kleiner und Großer Süden

Dichte Urwälder, rauchende Vulkane und tiefblaue Seen bestimmen das Landschaftsbild des Kleinen Südens. Sie bestaunen ca. 4000 Jahre alte Alercen (patagonische Zypressen) und besuchen die charmante Insel Chiloe. Der patagonische Nationalpark Torres del Paine ist mit seinen berühmten Felsnadeln ein Muss für jede Chile-Reise. Mit dem Besuch des Perito-Moreno-Gletschers geht es weiter nach Argentinien.

Abschluss in Buenos Aires

Krönenden Abschluss bildet das „Paris Südamerikas“ Buenos Aires. Hier können Sie Ihren Aufenthalt mit verschiedensten Anschlussprogrammen individuell verlängern, zum Beispiel mit einem Abstecher zu den berühmten Iguazu-Wasserfällen an der Grenze zu Brasilien.

Höhepunkte

  • Chiles Naturschönheiten von Nord nach Süd
  • Pulsierende Hauptstädte Santiago und Buenos Aires
  • Atacama – riesiger Salzsee und trockenste Wüste der Welt
  • Wildes Patagonien: Bergmassive, Gletscher und Pinguine
  • Ausklang in der Tango-Metropole Buenos Aires
MAP Karte Chile • Argentinien: Kultur- und Naturreise - Von der Wüste bis zum Inlandeis

Reiseverlauf

1. Tag : Santiago de Chile

Individuelle Anreise nach Santiago. Transfer zum Hotel. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Rundfahrt durch das Stadtzentrum. Sie besuchen den berühmten Fischmarkt Mercado Central und entdecken die Plaza de Armas mit ihrer schönen Kirche. Der herrliche Aussichtspunkt vom Cerro Santa Lucia steht ebenso auf dem Programm wie der Besuch des Stadtviertels Bellavista mit seinen zahlreichen Kneipen, Cafés und Künstlerläden. Anschließend haben Sie Zeit für eigene Erkundungen. Übernachtung im Hotel.


Flug ab: FRA Flug bis: SCL

Blick auf Santiago de Chile © Diamir

2. Tag : Valparaiso, Viña del Mar und Weingut

Valparaiso wird Sie mit ihrer verrückten Architektur, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, begeistern. Schlendern Sie durch die langen Gassen, erklimmen Sie die schier endlosen Treppen und fahren Sie mit den altertümlichen Seilbahnen. Anschließend fahren Sie entlang der Pazifikküste in die Gartenstadt Viña del Mar. Auf dem Rückweg nach Santiago statten Sie einem der traditionsreichen Weingüter im Casablanca-Tal einen Besuch ab. Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×F

Valparaiso in Abenddämmerung © Diamir

3. Tag : San Pedro de Atacama – Mondtal

Transfer zum Flughafen. Flug nach Calama und Transfer nach San Pedro de Atacama, einem ungewöhnlich bunten Dorf inmitten einer grünen Oase (auf ca. 2500 m). Nachmittags besuchen Sie das mystische Mondtal mit seinen bizarren Felsformationen. Bei Sonnenuntergang verstärkt sich durch das besondere Licht der Eindruck einer Mondlandschaft. Anschließend kehren Sie zum Hotel zurück. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×F Flug ab: SCL Flug bis: CJC

Blick auf das Mondtal © Diamir

4. Tag : Lagunen des Altiplano und Salar de Atacama

Sie starten Ihre Tour zu den Lagunen von Miscanti und Miñiques (auf ca. 4100 m). Diese werden von den beiden gleichnamigen Vulkanen überragt, die zusammen mit den Lagunen ein unglaubliches Panorama bilden. Danach fahren Sie zum Salar de Atacama. Die glitzernde Salzkruste und die Flamingos, die sich in den Lagunen tummeln, geben eine faszinierende Szenerie ab. Anschließend Rückfahrt zum Hotel. Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×F

Flamingos im Atacama-Salzsee © Diamir

5. Tag : El-Tatio-Geysire

Noch vor Sonnenaufgang fahren Sie zu den El-Tatio-Geysiren, dem höchstgelegenen geothermischen Gebiet der Welt (ca. 4280 m). In der Dämmerung schießen aus verschiedenen Löchern imposante Dampffontänen. Sie haben genug Zeit, dieses Naturwunder zu bestaunen und zu fotografieren, bevor Sie zum Dorf Machuca fahren, in dem früher Lama-Karawanen Rast machten. Danach kehren Sie nach San Pedro de Atacama zurück. Am Nachmittag können Sie das Dorf auf eigene Faust erkunden. Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×F

El Tatio Geysire © Diamir

6. Tag : Flug in die Seenregion

Transfer zum Flughafen nach Calama. Über Santiago fliegen Sie nach Puerto Montt in die Seenregion, in den Kleinen Süden Chiles. Ein Transfer bringt Sie zu Ihrer heutigen Unterkunft in eine ländliche Gegend nahe Frutlillar, idyllisch gelegen am Ufer des Lago Llanquihue. Das familiär geführte Hotel wurde von Nachfahren deutscher Einwandererfamilien gegründet. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×F Flug ab: CJC Flug bis: PMC

Puerto Varas und Vulkan Osorno © Diamir

7. Tag : Vulkan Osorno und Petrohue-Wasserfälle

Sie umrunden den Llanquihue-See und fahren zum Nationalpark Vicente Perez Rosales. Ein kurzer Spaziergang führt Sie zu den Wasserfällen von Petrohue. Das Wasser fällt malerisch in Kaskaden vor der Kulisse des schneebedeckten Vulkans Osorno. Anschließend geht es weiter zum See Todos los Santos und zum Skigebiet des Vulkans. Von hier haben Sie eine herrliche Aussicht über das Tal des Rio Petrohue und den Llanquihue-See. Sie übernachten in einem gemütlichen Gästehaus an der Flanke des Vulkans.


Mahlzeiten: 1×F

Majestätischer Vulkan Osorno © Diamir

8. Tag : Insel Chiloe

Entlang der Panamericana geht es in Richtung Süden. Mit der Fähre setzen Sie über nach Chiloe, der größten Insel Chiles (ca. 45 Minuten). Mit etwas Glück sehen Sie während der Überfahrt Seelöwen und Delfine. Weiter geht die Fahrt zum Strand von Puñihuil. Mit dem Boot fahren Sie zu einer vorgelagerten Insel, auf der Humboldt- und Magellanpinguine den Sommer verbringen. Es ist der einzige Ort auf der Welt, an dem beide Pinguinarten zusammenleben. Im Anschluss fahren Sie über Caulin, einem kleinen Fischerörtchen, nach Puerto Varas. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×F

Bunte Palafitos in Castro, Insel Chiloe © Diamir

9. Tag : Flug nach Patagonien

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Auf dem Weg zum Flughafen besuchen Sie ein kleines Naturschutzgebiet, in welchem jahrtausendealte Alerce-Bäume zu bewundern sind. Anschließend Flug über die riesigen Eisfelder Patagoniens nach Punta Arenas. Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Erkundungen frei. Statten Sie doch dem sehenswerten Friedhof einen Besuch ab. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×F Flug ab: PMC Flug bis: PUQ

Blick auf Punta Arenas © Diamir

10. Tag : Punta Arenas – Magellanstraße und Isla Magdalena (optional)

Am Morgen haben Sie optional die Möglichkeit, einen Bootsausflug zur Magellan-Pinguinkolonie auf der Insel Magdalena zu unternehmen. Hier beobachten Sie die possierlichen Vögel in ihrer natürlichen Umgebung hautnah (Zusatzkosten: 125 €). Anschließend Rückkehr nach Punta Arenas und Weiterfahrt mit dem komfortablen, öffentlichen Bus (unbegleitet) durch die patagonische Pampa nach Puerto Natales am Fjord Ultima Esperanza. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h).


Mahlzeiten: 1×F

Magellan-Pinguinkolonie auf der Isla Magdalena © Diamir

11. Tag : Nationalpark Torres del Paine

Der Torres-Park ist ohne Zweifel der Höhepunkt jeder Chilereise. Dort, wo die patagonische Steppe und die steil aufragenden Gipfel der Südkordillere zusammentreffen, zeigt sich die Natur von ihrer atemberaubendsten Seite. Sie fahren durch eine Landschaft aus Seen, bizarren Bergformationen und schneebedeckten Gipfeln, vorbei am Lago Sarmiento zum Wasserfall Salto Grande, wo das Wasser laut brausend hinunterdonnert. Eine kurze Wanderung bringt Sie zum Aussichtspunkt, wo Sie einen herrlichen Blick auf den Lago Grey und den gleichnamigen Gletscher haben. Abends Rückfahrt nach Puerto Natales. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4h).


Mahlzeiten: 1×F

Massiv des Torres del Paine © Diamir

12. Tag : Puerto Natales – El Calafate

Transfer zum Busbahnhof. Sie verlassen Chile und fahren mit dem Linienbus (unbegleitet) durch die endlos wirkende argentinische Pampa nach El Calafate. Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen Spaziergang zum Lago Argentino oder bummeln Sie durch die Straßen des Ortes. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h).


Mahlzeiten: 1×F

Patagonische Landschaft © Diamir

13. Tag : Perito-Moreno-Gletscher

Tagesausflug zum Perito-Moreno-Gletscher im Nationalpark Los Glaciares (UNESCO). Der gigantische Gletscher gehört zu den wenigen, die noch wachsen. Bestaunen Sie das Spektakel des Gletscherkalbens: Unter lautem Donnern stürzen ständig Eisbrocken ins türkisblaue Wasser. Anschließend unternehmen Sie eine ca. 1-stündige Bootsfahrt auf dem Lago Argentino, von wo aus Sie einen neuen Blickwinkel auf die Abbruchkante des Perito Moreno haben. Anschließend Transfer zum Flughafen und Flug nach Buenos Aires. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×F Flug ab: FTE Flug bis: EZE

Perito-Moreno-Gletscher © Diamir

14. Tag : Buenos Aires

Bei einer ca. 4-stündigen Stadtrundfahrt lernen Sie das „Paris Südamerikas” näher kennen. Ein Besuch in La Boca, dem traditionsreichen Herz der Stadt, darf dabei nicht fehlen. Hier prägen bunte Wellblechhäuser und schmale Gassen das Bild und natürlich ist auch der Tango hier allgegenwärtig. Anschließend Transfer zum Flughafen und individuelle Heimreise.


Mahlzeiten: 1×F Flug ab: EZE Flug bis: FRA

Buenos Aires, Stadtteil La Boca © Diamir

Leistungen

  • Wechselnde deutschsprachige Tourenleitung (bei 4-5 Teilnehmern: Ausflug am 11.Tag mit englischsprachiger Tourenleitung in internationaler Gruppe)
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Fahrten von Punta Arenas nach Puerto Natales und von Puerto Natales nach El Calafate mit dem öffentlichen Bus
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 12 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 13×F

Nicht enthaltene Leistungen

An-/Abreise; Inlandsflüge Santiago de Chile – Calama – Puerto Montt – Punta Arenas und Flug El Calafate – Buenos Aires; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke ; optionale Ausflüge und Aktivitäten ; Trinkgelder ; Persönliches

Schwierigkeit: 2

Reisedauer: 14 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 4 Maximalteilnehmer: 12

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Die Fahrt mit dem öffentlichen Bus von Puerto Natales nach El Calafate sowie von Punta Arenas nach Puerto Natales (nur bei 4-5 Teilnehmern) ist unbegleitet. Der Ausflug in den Torres del Paine Park kann bei 4-5 Teilnehmern eine abweichende Gruppengröße haben.

Zuschläge

  • Internationale Flüge und Inlandsflüge ab EUR 1500
  • EZ-Zuschlag EUR 690
  • Ausflug zur Magellan-Pinguinkolonie (10.Tag) EUR 125

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden

Termine

Termine

Von der Wüste bis zum Inlandeis

Einzelzimmerzuschlag € 3180

20.01.2019Sonntag, 20. Januar 2019 - Samstag, 2. Februar 2019
14 Tage / 13 Nächte

2490 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 3180

10.02.2019Sonntag, 10. Februar 2019 - Samstag, 23. Februar 2019
14 Tage / 13 Nächte

2490 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 3180

09.03.2019Samstag, 9. März 2019 - Freitag, 22. März 2019
14 Tage / 13 Nächte

2490 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 3180

13.10.2019Sonntag, 13. Oktober 2019 - Samstag, 26. Oktober 2019
14 Tage / 13 Nächte

2490 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 3180

03.11.2019Sonntag, 3. November 2019 - Samstag, 16. November 2019
14 Tage / 13 Nächte

2490 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 3180

24.11.2019Sonntag, 24. November 2019 - Samstag, 7. Dezember 2019
14 Tage / 13 Nächte

2490 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 3180

20.12.2019Freitag, 20. Dezember 2019 - Donnerstag, 2. Januar 2020
14 Tage / 13 Nächte

2490 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 3565 Sondertermin mit Iguazu-Wasserfällen

20.12.2019Freitag, 20. Dezember 2019 - Samstag, 4. Januar 2020
16 Tage / 15 Nächte

2780 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 3180

19.01.2020Sonntag, 19. Januar 2020 - Samstag, 1. Februar 2020
14 Tage / 13 Nächte

2490 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 3180

09.02.2020Sonntag, 9. Februar 2020 - Samstag, 22. Februar 2020
14 Tage / 13 Nächte

2490 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 3180

08.03.2020Sonntag, 8. März 2020 - Samstag, 21. März 2020
14 Tage / 13 Nächte

2490 EUR