Spitzbergen: Expeditions-Segelkreuzfahrt - Spitzbergens Natur mit dem Segelschiff – Frühjahrsreise

Frühsommer in der Arktis: Spitzbergens spektakuläre Vogelwelt, die grandiosen Landschaften und das herrliche Licht der hohen Breitengrade stehen auf dieser Tour im Mittelpunkt.

Reisenummer 61184

Spitzbergen: Expeditions-Segelkreuzfahrt - Spitzbergens Natur mit dem Segelschiff – Frühjahrsreise

Frühsommer in der Arktis: Spitzbergens spektakuläre Vogelwelt, die grandiosen Landschaften und das herrliche Licht der hohen Breitengrade stehen auf dieser Tour im Mittelpunkt. Das ganz besondere Naturerlebnis an Bord eines Segelschiffs ist nicht nur etwas für Naturfreunde, sondern auch für alle, die gern fotografieren!

Der komfortable Dreimaster „Antigua“ bietet maximal 32 Passagieren Platz, selbst jede Menge Motive und außerdem die Gelegenheit, beim Segeln mitzuhelfen. Das Routing wird individuell den Gegebenheiten vor Ort angepasst – Flexibilität ist Trumpf. Ziel ist der Nordwesten und Norden Spitzbergens. In den Fjorden und auf dem Eis lassen sich nicht nur Dickschnabellummen, Eiderenten, Papageitaucher, Eisenten oder Elfenbeinmöwen beobachten, sondern auch Eisbären, Robben, Walrosse und Wale. Panoramafahrten und Anlandungen bieten Gelegenheit, die Tundra zu erkunden sowie Eisberge und Gletscherfronten zu bestaunen.

Höhepunkte

  • Expeditionskreuzfahrt mit zahlreichen Anlandungen & Ausflügen zur Brutsaison vieler Vögel
  • Arktische Tierwelt: Walrosse, Robben, Polarfüchse
MAP Karte Spitzbergen: Expeditions-Segelkreuzfahrt - Spitzbergens Natur mit dem Segelschiff – Frühjahrsreise

Reiseverlauf

1. Tag : Einschiffung Longyearbyen

Individuelle Anreise nach Longyearbyen. Gegen Mittag Einschiffung auf der Antigua – Treffpunkt ist der Hafen in Longyearbyen. Nachdem Sie Ihre Kabine bezogen haben, werden Sie vom Kapitän und seiner Mannschaft willkommen geheißen und erfahren alles Wichtige über das Leben an Bord. Danach werden die Trossen losgeworfen und das Schiff gleitet durch das Wasser des Isfjorden. Übernachtung an Bord.


Mahlzeiten: 1×A Flug ab: FRA Flug bis: LYR

Die Antigua © Diamir

2. Tag bis 8. Tag: Unterwegs in Nordspitzbergen

Von jetzt an lautet das Programm: Nordspitzbergen erkunden! Die grundlegende Richtung steht fest: Die Reise geht entlang der Westküste Spitzbergens Richtung Norden.

Je nach Wetterbedingungen stehen zum Beispiel auf dem Programm: der Krossfjord mit dem 14.-Juli-Gletscher, Ny Ålesund, der Liefdefjord mit dem Monaco-Gletscher, der Raudfjord, die Insel Ytre Norskøya, die Hinlopenstraße, die Lummenkolonie am Vogelfelsen Alkefjellet, Nordaustlandet und Prins Karls Forlandet.

Einen genauen Tagesablauf kann man bei einer solchen Expedition nicht vorab festlegen – zu viele Faktoren beeinflussen den Routen- und Fahrtverlauf. Flexibilität ist Grundvoraussetzung für einzigartige Erlebnisse. Die Eisverhältnisse lassen sich allenfalls kurzfristig vorhersagen, und auch das Wetter will in der Tagesplanung bedacht sein. Aktuelle Insiderinformationen über günstige und lohnende Anlandestellen und Tiersichtungen ermöglichen es, die Route den Gegebenheiten anzupassen und Spitzbergens Landschaften und die arktische Natur intensiv zu erleben.

Wenn der Wind es erlaubt, werden die Segel des imposanten Dreimasters gesetzt und Sie können unter Anleitung der Besatzung aktiv dabei mithelfen. Sie segeln entlang der prächtigen Küste vorbei an Gletschern und spitzen Bergen, denen das Land seinen Namen verdankt. Das Schiff ist natürlich auch mit einem Motor ausgestattet, sodass Sie auch bei ungünstigen Windverhältnissen das nächste Ziel erreichen. Längere Strecken werden auch nachts zurückgelegt, ansonsten liegen Sie in einem geschützten Fjord vor Anker.

Auf den Landausflügen erkunden Sie Überbleibsel verschiedener Epochen der Geschichte Spitzbergens, zum Beispiel Tranöfen und Gräber alter Walfangstationen, Trapperhütten, Wetterstationen und Bergwerke zum Abbau von Kohle oder anderen Bodenschätzen. Aber auch bekannte Entdecker wie Roald Amundsen und Umberto Nobile haben während ihrer Expeditionen Spuren hinterlassen.

Die Mannschaft ist dafür bekannt, sich für Tierbeobachtungen Zeit zu lassen – ob an Land oder auf See. In der Tundra stehen die Chancen gut, Rentiere aus nächster Nähe zu sehen und auch Polarfüchse halten sich hier auf. Überall gibt es zahlreiche Vogelarten zu beobachten. An einigen Stellen können Sie Walrossen an Land oder im Wasser begegnen. Robbenarten wie Bartrobbe oder Ringelrobbe sind überall verbreitet und oft ruhend auf Eisschollen anzutreffen.

Mit ein wenig Glück können Sie auch Wale sehen: In diesen Gewässern halten sich vor allem Zwergwale und Belugas auf, aber auch Finnwale und Blauwale werden ab und zu gesichtet. Eisbären können überall auftauchen, sind aber trotz ihrer Größe oft schwer zu entdecken.

7 Übernachtungen an Bord.


Mahlzeiten: 7×(F/M/A)

Die kleine Antigua erreicht auch sehr flache Ufer © Diamir

9. Tag : Longyearbyen

Im Laufe des Tages erreichen Sie den Hafen, in der Regel gegen Mitternacht der letzten Nacht an Bord. Individuelle Heimreise.


Mahlzeiten: 1×F Flug ab: LYR Flug bis: FRA

Im Hafen von Longyearbyen © Diamir

Leistungen

  • englischsprachiges Expeditionsteam
  • Alle Landgänge, Wanderungen und Schlauchbootfahrten, abhängig von Wetter- und Eisbedingungen
  • Lesungs- und Vortragsprogramm an Bord
  • Reiseliteratur
  • 8 Ü: Schiff in gebuchter Kabinenkategorie
  • Mahlzeiten: 8×F, 7×M, 8×A

Nicht enthaltene Leistungen

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Treibstoffzuschlägen nach dem 1.2.18; evtl. nötige Zusatzübernachtungen vor oder nach der Tour; Reiseversicherung (obligatorisch); Serviceleistungen an Bord; Trinkgelder; Persönliches

Schwierigkeit: 2

Für die Anlandungen brauchen Sie keine speziellen körperlichen Voraussetzungen. Die Wanderungen werden den Gegebenheiten vor Ort sowie der Kondition der Gruppe angepasst. Für die Wanderfreudigen wird es, wenn es die Bedingungen zulassen, auch mal eine längere Wanderung über die Tundra oder eine kleine Bergtour zu einem schönen Aussichtspunkt geben. Normalerweise liegt die Dauer der Landgänge aber bei zwei bis drei Stunden.

Flexibilität ist Grundvoraussetzung für diese Tour, da sich der Tourenverlauf je nach vor Ort herrschenden Bedingungen ändern kann. Bitte stellen Sie sich auf z.T. kalte Temperaturen, starken Wind, Schnee sowie evtl. raue See ein.

Wer möchte, kann an Bord beim Segeln helfen, dies ist aber keine Voraussetzung.

Kleiderordnung an Bord: sportlich-leger.

Reisedauer: 9 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 8 Maximalteilnehmer: 32

Segeln

Unterwegssein mit einem Segelschiff bedeutet nicht, dass man stets unter Segel fährt. Segelschiffe haben auch einen Motor – nicht immer findet man günstige Segelbedingungen vor, aber auch in diesen Fällen möchte man zur nächsten Anlandestelle gelangen. Gehen Sie davon aus, dass auf den Segelschiff-Reisen gesegelt wird, wann immer dies mit Blick auf die Verhältnisse und den Zeitplan möglich ist. Sonst fahren Sie unter Motor.

Mindestteilnehmerzahl: 8, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Der Tourenverlauf dient der groben Orientierung. Der endgültige Verlauf wird täglich den örtlichen Eis- und Witterungsbedingungen sowie den Tierbeobachtungsmöglichkeiten angepasst.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Tour beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Bitte beachten Sie, dass eine für Norwegen und Spitzbergen gültige Krankenversicherung Teilnahmevoraussetzung für die Schiffsreisen ist (über uns buchbar).

Für diese Reise gelten gesonderte Zahlungs- und Stornobedingungen:

Anzahlung: 20% des Reisepreises, Restzahlung: 60 Tage vor Abreise

Stornierung bis einschließlich 90.Tag vor Reiseantritt: 20%, Stornierung ab dem 89. bis zum 60.Tag vor Reiseantritt: 50%, Stornierung ab dem 59.Tag bis einschließlich des Abreisetages: 98% des Reisepreises.

Zuschläge

  • Internationale Flüge ab EUR 690

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden

Termine

Termine

Spitzbergens Natur mit dem Segelschiff – Frühjahrsreise

Einzelzimmerzuschlag €

23.05.2019Donnerstag, 23. Mai 2019 - Freitag, 31. Mai 2019
9 Tage / 8 Nächte

2700 EUR