Indien - Kochi - Biennale und das tropisch - koloniale Südindien 16. bis 27. Januar 2019

Kochi-Muziris Biennale - Ayurveda - Gewürzgärten - Wildlife - Backwaters - Marari Beach Eine außergewöhnliche und höchst komfortable Rundreise, die moderne Kunst mit tropischem Alltag verbindet, Entspannung und Ayurveda mit gehobenem Komfort bietet, garniert mit üppiger tropische Natur, Wildlife, Gewürzgärten und traumhaften Strandtagen.

Preis pro Person im Doppelzimmer 5490

Reisenummer 68935

Biennale und das tropisch - koloniale Südindien

16. bis 28. Januar 2019

Kochi, das alte Cochin, ist nicht nur eine der ältesten Hafenstädte Indiens, sondern bis heute auch die kolonialste, europäischste und charmanteste Stadt des tropischen Südindiens und ein kosmopolitisches Juwel. Hier trifft West auf Ost und es vermischen sich die Völker und religiösen Strömungen in einer ganz besonders charmanten Art und Weise. Christliche Kirchen bestimmen das alte portugiesische, holländische und später englische Stadtbild. Beeindruckende Kolonialbauten aus der Blütezeit des Gewürzhandels säumen die Altstadt und die früheren Hafenanlagen. Verstreut liegende Inselchen und die Kanäle der Backwaters sorgen für ein einzigartiges Stadtbild, das durchaus an die Lagunenstadt Venedig erinnern mag.Kein Wunder also, wenn dieses Venedig des Ostens sich zu einer fulminanten Drehscheibe zwischen den Welten und zwischen Tradition und Moderne entwickelt hat.
Deshalb ist Kochi der perfekte Ausstellungsort für die einzige Modern Art Biennale auf dem indischen Subkontinent. Traumhafte Locations, engagierte und richtungsweisende Künstler und ein wirklich lebendiges Biennaleprogramm sorgen dafür, dass in den wenigen Biennalewochen Kochi zu einem spannenden Topos für den künstlerischen Austausch und Dialog zwischen Tradition und Moderne wird. Wir erkunden diese  außergewöhnliche Biennale, von der die Modern Tate behauptete, sie sei die lebendigste aller Biennalen.
So tauchen wir zwischen Biennale und kolonialem Flair ein in das faszinierende, tropische und quirlige Leben Südindiens. Unsere ausgesucht komfortablen Hotels und Resorts bieten mit den Superior-Rooms  tropisch komfortablen Charme und garantieren nicht nur mit ihren Ayurveda-Angeboten die notwendige Erholung und Entspannung. Gemeinsam besuchen wir nach den Biennaletagen die einzigartigen Teeplantagen, die Gewürzgärten der Kardamomberge, gleiten sanft auf einem luxuriösen Boot durch die legendären, palmenbestanden Kanäle der Backwaters, besuchen einen der schönsten Nationalparks Indiens und lassen am weitläufigen Marari-Beach genussvoll diese wunderbare Reise zwischen moderner Kunst und üppig tropischem Grün ausklingen.

Die Kochi - Muziris - Biennale wurde von den beiden indischen Künstlern Riyas Komu und Bose Krishnamachari 2012 ins Leben gerufen. Bereits die erste Biennale wurde ein großer Erfolg, was auch dem besonderen Ausstellungsort Fort Kochi zu danken ist. Nach Meinung vieler Insider hat sich diese Biennale zu einer der charmantesten Kunstveranstaltungen weltweit entwickelt. Nahmhafte Künstler wie Anish Kapoor, Yoko Ono und viele andere folgten bis dato dem Ruf. Die vierte Kochi-Muziris-Biennale wird von Anita Dube kuratiert, einer besonders engagierten und politisch präsenten indischen Künstlerin.

 

Mittwoch, 16. Januar: Flug nach Kochi mit Oman Air über Muscat nach Südindien.

Donnerstag, 17.Januar: Ankunft in Kochi und Transfer zu unserem geschmackvollen und kolonialen 5* Hotel „Taj Malabar“, das für die nächsten drei Nächte ein optimaler und sehr gepflegter Standort sein wird. Wir erholen uns etwas, treffen uns dann im tropischen Garten und tauchen mit einem ersten Rundgang ein in die faszinierende Welt Kochis zwischen chinesischen Fischernetzen und moderner Kunst. Im Schatten der uralten tropischen Bäume nehmen wir teil am lebhaften Alltag, besuchen mit fachkundiger Betreuung die ersten Ausstellungsorte, genießen ein schmackhaftes südindisches Menue und natürlich den Sonnenuntergang.

Freitag, 18. Januar: Das koloniale Kochi und die Kochi-Muziris-Biennale stehen heute den ganzen Tag im Mittelpunkt. Es ist ein spannendes Wechselspiel zwischen moderner Kunst, kolonialem Stadtbild und klassisch indischer Vielfalt. Wir besuchen die Top Ausstellungsorte wie das alte Handelskontor von Aspinwall aus dem Jahr 1867 oder das Pepper-House, besuchen im modernen Stadtteil Ernakulum die Hauptausstellung in der Durbar Hall, besichtigen aber auch die alte jüdische Synagoge oder den alten Maharaja-Palast mit einem der schönsten Wandgemälde Südindiens. Auch hier stoßen wir auf besonders ansprechende Ausstellungslocations. Der Wechsel der Welten und Orte ist der besondere Reiz dieser beiden Tage. Mit kompetenter Führung und Begleitung erleben wir Südindien „at its finest“!

 Indien - Kochi - Biennale und das tropisch - koloniale Südindien 16. bis 28. Januar 2019

Samstag, 19. Januar: Altes Kochi und moderne Kunst. Wir setzen unseren so vielseitigen und künstlerischen Rundgang fort. Anita Dube, die aus Bangalore stammende Kuratorin der diesjährigen Biennale, gilt als politisch engagierte Künstlerin. Diese Biennale wird spannend, denn Indische Moderne ist sehr gefragt und durchaus gegensätzlich! Aber dazwischen tauchen wir immer wieder ein in die Welt der Gewürzhändler, Fischer und in das alte koloniale Kochi, der Hafenstadt, an der der Apostel Thomas gelandet sein soll. Schon lange vor Vasco di Gama lebten hier bereits Juden und Araber vom damaligen Welthandel. So vieles erinnert an die Lagunenstadt Venedig, der Wechsel zwischen den Welten ist perfekt.

Sonntag, 20. Januar: Von Kochi nach Munnar: dieser Tag führt uns in eine gänzlich andere Welt. Im komfortablen Kleinbus erreichen wir Munnar, die Herzkammer der südindischen Teeproduktion. Grüner Tee in traumhaft schöner Plantagenlandschaft soweit das Auge reicht. Hier sind wir im Spice Tree Munnar, einem mehrfach ausgezeichneten Boutiquehotel zu Gast.

Montag, 21. Januar: Die Teeplantagen von Munnar - wir freuen uns über das wunderbare und einzigartige Panorama, die weitläufig angelegten, leuchtend grünen Teeplantagen und die schattigen, tropischen Wälder der Kardamomberge. Munnar war eine der bedeutensten Hill Stations der Briten in Südindien. Wir besichtigen die Teeplantagen und eine traditionsreiche Teefabrik.

Dienstag, 22. Januar: Von Munnar zum Periya Nationalpark. Unser Weg führt uns nun durch die legendären Kardamomberge - überall säumen tropische Gewürzplantagen unsere Route. In Thekkady, dem Ausgangsort für den Nationalpark wohnen wir im komfortablen und romantischen Spice Village. Thekkady gilt als ein Zentrum der Ayurveda-Tradition Südindiens. Es bleibt genügend Zeit, bei einer Massage zu entspannen.

Mittwoch, 23. Januar: Der Periya Nationalpark gilt als einer der schönsten Nationalparks Südindiens. Der Vormittag gehört dem Besuch einer Gewürzplantage. Kardamom, Muskat, Pfeffer, Vanille - alles ist im tropischen Überfluss vorhanden. Am späteren Nachmittag besuchen wir den Nationalpark und fahren mit einem Boot in den sich ankündigenden Abend. Mit etwas Glück sichten wir Elefanten, Büffel und andere Tiere. Nur die Tiger - sie sind eher unwahrscheinlich.

Südindien Elefant

Donnerstag, 24. Januar: Backwaters und Coconut Lagoon, wir verlassen die Plantagen und Berge und fahren zu den legendären Backwaters. Das tropische Paradies der Backwaters ist ein weitläufig verzweigtes Kanalnetz im Hinterland der Malabarküste und ein großartiges Erlebnis. Über 40 Flüsse münden hier an der Küste und haben ein fast unendliches Labyrinth aus kleinen Inseln, Kanälen und Kokospalmen geschaffen. Ziel ist das tropische Resort Coconut Lagoon. Am Nachmittag sind wir mit einem komfortablen Ausflugsboot auf einer entspannenden Entdeckerfahrt in den Backwaters unterwegs.

Freitag, 25. Januar: Marari Beach Es ist nur eine kurze Fahrzeit und schon sind wir am langen, mit Palmen bestandenen Marari Beach. Im wunderschönen Marari Beach Resort lassen wir unsere Südindientage ausklingen.

Samstag, 26. Januar: Marari Beach Ein Tag zum Ausspannen. Wir genießen das tropisch warme Meer oder den Pool. Ein gepflegter Sundowner und das Abschiedsessen sind das schöne Finale.

Sonntag, 27. Januar: Rückflug und Ankunft in München, am Morgen gemeinsamer Transfer zum Flughafen und Rückflug über Muscat nach München.

 

Enthaltene Leistungen: Flug ab/ bis München (weitere Abflughäfen / Business Class auf Anfrage möglich) mit Oman Air / Transfers und Fahrten lt. Programm  im komfortablen, klimatisierten Minibus  Hotels: 3 x  Taj Malabar***** / 2 x Spice Tree Munnar ****

2x Spice Village Thekkady**** / 1 x Coconut Lagoon Kumarakom **** / 2 x Marari Beach Resort***** / Superior Room in Kochi, Coconut Lagoon und Marari Beach Resort / Halbpension (Abendessen in den Hotels/Resorts)  Eintritte und zusätzliche Führungen zur Biennale mit ausgesuchtem Kunstführer / deutsche Reiseleitung

Teilnehmer: 8-12

Preis pro Person im Doppelzimmer:        € 5490,-  

Einzelzimmerzuschlag:                              €1650,-                    

Reiseleitung: Joachim Chwaszcza

Ihr Reiseleiter Joachim Chwaszcza gilt als profunder Kenner Indiens und der indischen Kultur. Gerade das Wechselspiel zwischen den so unterschiedlichen kulturellen Welten, den verschiedensten gesellschaftlichen Strömungen und den in Indien wichtigen Religionen zeichnet seine besonderen Reisen aus. Als Autor und Fotograf bietet er nicht nur die üblichen touristischen Sehenswürdigkeiten, sondern setzt ganz bewusst neue Akzente und besondere Blicke. Sie dürfen gespannt sein!

 

 

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Entdecker Touren by Klingsöhr Reisen, Oberföhringer Strasse 172, 81925 München

Termine

Termine

Indien - Kochi - Biennale und das tropisch - koloniale Südindien 16. bis 28. Januar 2019

Kochi-Muziris Biennale - Ayurveda - Gewürzgärten - Wildlife - Backwaters - Marari Beach

Eine außergewöhnliche und höchst komfortable Rundreise, die moderne Kunst mit tropischem Alltag verbindet, Entspannung und Ayurveda mit gehobenem Komfort bietet, garniert mit üppiger tropische Natur, Wildlife, Gewürzgärten und traumhaften Strandtagen.

16.01.2019Mittwoch, 16. Januar 2019 - Montag, 28. Januar 2019
13 Tage / 12 Nächte

5490 EUR